2017. Ankunft in Chamonix
05.07.2017

In Chamonix haben wir ein Zimmer in einem hübschen Hotel. Nach vier Nächten auf über 3.000 Meter darf es ruhig mal wieder eine Dusche sein, sagen wir uns. Auspacken. Neupacken für den Mont Blanc. Was aber kommt rein in den Rucksack? Auf der Fahrt hierher hat das Thermometer über 35°C angezeigt und so sollte es auch die nächsten Tage weiter gehen. Jedes Gramm im Rucksack ist auf einer Hochtour, wenn der Sauerstoffgehalt im Blut knapper wird, doppelt so schwer. Da gilt es gut zu entscheiden, was mitnehmen, was da lassen. Nur zu gerne lassen wir Skibrille, Hardshell-Hose, und Sturmhaube im Auto lassen. Keine gute Entscheidung, wie sich noch herausstellen wird. Abends sind wir mit Andreas zu einem schönen Abendessen verabredet. Wir besprechen die letzten Details und gehen noch einmal die Packliste mit ihm durch. Außerdem weihen wir ihn in unser Wein & Berg Projekt ein. Andy ist ein Genussmensch und so überrascht es uns nicht, dass er von unserer Wein-Idee begeistert ist – und ohne Zögern erklärt er sich bereit, eine Flasche auf den Gipfel zu schleppen. One Team. One Dream. Früh verabschieden wir uns. Morgen geht’s los!